Werbeagentur für Online Marketing

Für viele Menschen sind Begriffe wie z.B. „Online-Marketing“ oder „Werbeagentur“ immer noch Fremdwörter. Kein Wunder, denn schließlich ist die Internetwelt für viele noch Neuland und nicht jeder hat bisher in Erwägung gezogen, hier Fuß fassen zu wollen. Dabei hat sich eine ganze Industrie zum Thema Online-Marketing bereits etabliert. Welche Disziplinen eine Internet-Agentur für Marketing und Werbung verfolgt, ist hier kurz erklärt:

Agentur für Online-Marketing

Das Online-Marketing hat einzig und allein den Zweck, möglichst viele Menschen auf eine Internetseite zu befördern, damit dort etwas gekauft oder auf die Werbung geklickt wird. Ob man nun die Suchmaschinen-, Bannerwerbung oder die meist kostenpflichtigen Werbeportale meint: Alle haben einzig und alleine den Zweck, Menschenmassen anzuziehen. Darauf haben sich viele Online-Marketing-Agenturen spezialisiert. Das futuristische an diesem Instrument ist seine Messbarkeit in Echtzeit. Schließlich müssen Zeitungen und Fernsehsender mit ungenaueren Messinstrumenten arbeiten, als das Internet jederzeit bereit hält.

Übrigens: In letzter Zeit steigt die Nutzung des Internets mit mobilen Geräten, wie etwa den Smartphones und Tablets stark an, sodass das Videomarketing sehr stark im Kommen ist. So hat man die Werbung, welche fast sonst nur im Fernsehen läuft, quasi immer dabei und in der Tasche. Bevor man also unterwegs mit dem Smartphone mal eben den Busplan abrufen kann, ein YouTube Video anschaut oder einfach mal so mit Werbungsvideos befeuert wird, das Online-Marketing schläft nicht und hat schon die nächste, auf jeden individuell abgestimmte Werbung in der Hinterhand.

SEO, SEM und SEA

Ein besonders starker Bereich des Onlinemarketings ist das Suchmaschinenmarketing die mit SEM abgekürzt wird (aus dem Englischen: „Search Engine Marketing“). Dabei handelt es sich um Marketingmaßnahmen, die gezielt das Finden einer Internetseite auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen wie Google, Bing und Yahoo fördern sollen. Suchmaschinenmarketing umfasst außerdem:

  •  Suchmaschinenwerbung (Abkürzung: SEA für „Search Engine Advertising“) und die Suchmaschinenoptimierung (SEO für „Search Engine Optimization“). Während via SEA Anzeigen gebucht werden (z.B. über Google Adwords), greift die SEO zu Methoden der Optimierung einer Website (Onpage oder Offpage), damit diese vom Algorithmus einer Suchmaschine besser bewertet wird und in den Suchergebnissen (SERP oder Search Engine Result Pages) bessere Rankings erreicht.
  • Suchmaschinenoptimierung (Abkürzung: SEO für „Search Engine Optimization“). Während via SEA Anzeigen gebucht werden (z.B. über Google Adwords), greift die SEO zu Methoden der Optimierung einer Website (Onpage oder Offpage), damit diese vom Algorithmus einer Suchmaschine besser bewertet wird und in den Suchergebnissen (SERP oder Search Engine Result Pages) bessere Rankings erreicht.

Content-Marketing Agentur

Viele haben sicher schon einmal eine Dose Cola in die Kamera gehalten und die Szene mit dem „Schleichwerbung“-Spruch kommentiert. In der Tat ist das Content-Marketing laut des UWG, als Schleichwerbung abzustempeln. Während es beim normalen werben um das Produkt oder die Firma selbst geht und diese mit faszinierenden oder besonders auffälligen Etiketten und/oder durch Werbevideos zum Kauf animieren sollen, geht es beim Content-Marketing in forderster Linie um Kundengewinnung oder der Haltung eben dieser. Dazu wird eine Agentur für Content-Marketing mit der Ausarbeitung einer Strategie und der Inhalte (des Contents)  beauftragt.

Agentur für Online Werbung

Online Werbung oder auch Internetwerbung, bedeuten in der Regel nichts anderes als Online-Marketing. Dies ist nur der generelle Oberbegriffe, aller Werbeformen, welche über das Internet verbreitet werden.

Werbeagentur

Eine Agentur für Werbung, kurz auch Werbeagentur genannt, befasst sich mit der Erarbeitung von Marketingkonzepten nationaler und internationaler Firmen. Hat jemand beispielsweise ein tolles Produkt auf den Markt gebracht und einen nagelneuen Internetshop eröffnet, so müssen die potenziellen Kunden ebenfalls darauf aufmerksam gemacht werden. Die geeignete Strategie ist je nach Produkt und Zielgruppe jeweils eine Andere: Handelt es sich beispielsweise um ein teures Parfum, so Bedarf es eventuell eines Radio Werbespots. Anders ginge es bei einer Eröffnung einer Dönerbude: Hierbei wären beispielsweise Postwurfsendungen effizienter.

Die richtigen Ideen entspringen meist aus Statistiken/Erfahrungen und Kreativität der jeweiligen Agentur. So umfassen gute Agenturen nicht nur eine klare Linie bei den Angeboten, sondern bieten dem Kunden einen geschäftlichen & vor allem übersichtlichen Kontakt. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Marketing an sich: Je mehr die Agentur über Ihre Zielgruppe rausfindet, desto besser kann das Produkt vermarktet werden. In anderen Worten bedeutet dies, dass wenn Sie z.B. wissen, wo Ihre Kunden, was lesen und was sie lieben oder nicht mögen, so verschafft es Ihnen einen deutlichen Vorteil bei der Produktplatzierung.

Ebenfalls signifikant ist die eigene Internetpräsenz. Schließlich will man per Google gefunden- und der eigene Name als Unternehmer, nicht übersehen werden. Werbeagenturen befassen sich auch damit und sorgen für Transparenz. So empfehlen diese zum Beispiel, ob es am besten wäre einen Blog zu starten, ein Firmenportal zu eröffnen oder doch lieber einen Internetshop effizienter wäre.

Design und Webdesign-Agenturen

Im Gegensatz zur Webentwicklung, bei der es darum geht, die Website technisch zu implementieren, handelt es sich beim Webdesign eher um die allgemeine Gestaltung der Webseite. Das Layout und die Farben, Tabellen, Bilder, Formen, Grafiken und Videos, beeinflussen unsere Informationsaufnahme natürlich enorm. Wo diese auftauchen, bzw. platziert werden, wie die Webseite an sich aussieht und welche visuellen Besonderheiten auf etwas aufmerksam machen, bestimmen in der Regel die Webdesigner. Dabei sind der Kreativität meist keine Grenzen gesetzt und so hat sich seit dem Jahre 1993 so einiges verändert. Während man damals schon das Potenzial von Html, CSS & Co. verstanden hat, wird es heutzutage mehr und mehr ausgebaut.